Früher nur für Könige und Kaiser ...
Sonntag, den 20. März 2016 um 00:00 Uhr

 

Astrologie-Andra von Avalon's Astrologie Themen mit Bild von Andra


Mit Astrologie durch's Labyrinth des Lebens

Sinn und Ziel meiner Beratung ist es, mit meinem Wissen und mit Herz, Hirn und Lebenserfahrung Sie als meinen Klienten dabei zu unterstützen, über sich selbst  mehr Klarheit zu bekommen und sich selbst besser zu verstehen.

Mit Hilfe der Astrologie schaue ich auf den Lebensplan, die Begabungen, Beruf & Berufung und lege dabei viel Wert auf Karma und Familienkonstellationen.
Letztere sind gerade im Hinblick auf die deutsche Geschichte sehr wichtig, weil ich darin sehen kann, wo meine Klienten Themen aus der Sippe und der Ahnenreihe leben, z.B. eine unerfüllte Liebe durch den Krieg und die Flucht, einen Verstoß gegen die Moralvorstellungen der Sippe, die zum Ausschluss aus der Familie geführt hat.
So können wir gemeinsam herausfinden, welche Bedingungen zur "Programmierung" von Glaubenssätzen und Verhaltensmustern geführt haben, die meine Klienten jetzt wie ein Trojaner-Virus sabotieren.

Meine Beratung basiert stets auf dem holistischen Prinzip, dass die äußere Welt nur ein Spiegel unserer inneren Welt ist, d.h. dass die Personen, die uns im Außen begegnen für innere Personen stehen, die als zu uns zugehörig wahrgenommen werden wollen.
Letztere können bewußt, unbewußt oder gar verdrängt ihr Dasein in uns fristen.
Sie sind nicht nur die Archetypen, sondern Mischformen daraus, die ein Eigenleben in uns führen, von dem uns oft nichts bewußt ist und deren "Charakter" man ebenfalls im Horoskop erkennen kann.

Zur Visualisierung dieser Inneren Personen benutze ich die Symbolon-Karten, die von Peter Orban und Ingrid Zinnel entwickelt wurden.
Darauf basierend habe ich mein eigenes Beratungssystem entwickelt und nutze dabei zusätzliche Kartensysteme, um bestimmte Themen, die im Außen auf einen zukommen weiter zu konkretisieren und zu verfeinern.

Damit wird das Horoskop zur Bühne der Welt und trockene Planeten und Konstellationen zum Schauspiel des eigenen Lebens... das ist absolut faszinierend!

So versteht man nämlich plötzlich viel besser, was mit und in einem los ist - warum man immer wieder bei der Beförderung übergangen wird, sich immer wieder in Partner aus dem Ausland verliebt, usw.

Grundsätzlich gilt jedoch IMMER, dass JEDER selbst bestimmt, wie er diesen Rahmen füllt.

Wir können uns nach einem neuen Job umschauen, oder weiter über den alten schimpfen. Wir können uns vom Partner trennen oder weiter darunter leiden, dass seit Monaten Eiszeit herrscht.
Mal ist entschiedenes Handeln nötig, mal ist genau das eine überstürzte Flucht vor Konfliktthemen, die einen dann im neuen Job in der neuen Beziehung wieder einholen...